Willkommen bei Boston Terrier Franny!

Tagebuch

Tagebuch

31.05.2009

Nach 2 Wochen ständigem Waschen & Einsalben, geht's meinen Füßen wieder gut. Zum Glück blieben mir diesmal aber wenigstens diese dämlichen Botten erspart! *puh* Nur wenn ich frisch eingecremt war, musste ich in der Wohnung Socken tragen, damit die Salbe an den Füßen bleibt.

Und dann hab ich meine Mami heute noch total glücklich gemacht: Ich hab mich einfach ins Platz gelegt, als ich über eines dieser komischen kleinen Dinger gestolpert bin & hab brav gewartet, dass sie kommt & mich lobt. Ich kann's ja selbst kaum glauben, aber so einfach geht das! Ich glaub, IPO-Fährtengegenstände oder so ähnlich heißen diese Dinger & wurden natürlich vorher extra von meiner Mami für mich im Wald versteckt. Keine Ahnung, wofür das gut sein soll, aber wenn es sie glücklich macht - bitte schön! Ist doch eine meiner leichtesten Übungen & was tut man nicht alles, um seinen Menschen glücklich zu machen... Meine Mami & ich sind jedenfalls sehr stolz auf mich!

16.05.2009

An meinem Kinn ist mittlerweile wieder alles im Lot & ich sehe wieder so makellos aus wie eh & je - wenn ich nicht zu doll lächele & man meine Zahnlücke sieht, versteht sich! Blöderweise hab ich mir aber gleich das nächste Aua-Weh zugelegt: Irgendwie hab ich es geschafft, mir meine beiden Vorderbeinchen wund zu laufen. Keine Ahnung, wie das passieren konnte, ehrlich! Die waren einfach plötzlich kaputt. Aber weil ich Indianer-Boston ja keinen Schmerz kenne, hab ich das gar nicht gemerkt & die Mami hat es dann entdeckt. Hier könnt ihr euch ein Bild vom Schaden machen:

wunde Pfote am 16.05.09
Pfeil
wunde Pfote am 16.05.09

16.04.2009

Endlich geht's aufwärts mit mir bzw. abwärts mit der Schwellung an meinem Kiefer. Allerdings sind wir immer noch weit entfernt von gut:

Kiefer am 140409

12.04.2009

Heut ist mein Kinn noch nicht viel besser, ich seh immer noch aus wie nach einem Boxkampf mit Klitschko:

Kiefer am 120409

11.04.2009

Wir kommen gerade wieder von Tante Doktor. Gestern durften wir ja nicht, weil Feiertag war. Da hat mir abends ganz schön die Schnute weggetan & über Nacht ist die dann noch dicker angeschwollen. Heut morgen ist dann aber irgendwo ein Loch entstanden & ein bisschen braune Brühe ist abgelaufen. Fühlte sich gleich besser an. War also nix mit Stich, sondern ein fieses Abszess am Kiefer! Ein paar Spritzen, pinkfarbene Pillen & heiße Kompressen sollen es nun richten - na, mal sehen...

So sehe ich heute aus - allerdings sind die Bilder erst entstanden, nachdem die Spritzen schon ein wenig abschwellend gewirkt haben. Die schwabbelige Masse am Hals ist aber noch erkennbar:

Kiefer am 110409

09.04.2009

Und weil heut wieder Donnerstag war, hat mich abends gleich das nächste Schicksal heimgesucht: ein dicker Unterkiefer. Meine Mami dachte, es wäre ein Insektenstich, aber wo soll ich den denn herhaben, wenn ich ständig unter Beobachtung stehe & keinen Schritt zu viel & schon gar nicht unbeobachtet machen kann??? Sie wollte Eis drauftun, aber das hab ich nicht zugelassen, das war total unangenehm! *autsch*

Wir beantragen jetzt auf jeden Fall öffentlich die Streichung aller Donnerstage aus sämtlichen Kalendern - kann doch nicht sein, dass mir ständig immer wieder an diesem Wochentag solche doofen Dinge passieren!

02.04.2009

Ich bin ein Pechvogel - war ich ja irgendwie schon immer - und im Moment hab ich nicht gerade eine Glückssträhne. Genau 2 Wochen nach meinem morgendlichen Allergieschock, hab ich mir heute mal wieder eins meiner Beinchen kaputt gemacht. Beim Aufstehen war noch alles okay, als ich vom Pipi aus dem Garten kam & wir dann mit dem Fahrrad in den Wald wollten, konnte ich mein linkes Hinterbein nicht mehr belasten. Die Menschenmami hatte keine Ahnung, wie ich das nun wieder angestellt habe & das wird auch für immer mein Geheimnis bleiben. Sie haben mich zum Arzt kutschiert, die haben sich mein Bein angesehen, abgetastet & wieder so komische düstere Aufnahmen vom Innenleben gemacht. Ist aber nix richtig schlimm kaputt & so glauben sie, dass ich mir die Kniebänder gezerrt habe.

Und als wäre das nicht schon schlimm genug, wurden mir 6 Wochen Schonzeit verordnet mit kompletter Boxenruhe für die ersten Tage. Und so einen blöden Verband haben die mir auch wieder verpasst:

Knie am April

Wie soll man denn da bitte schön den Frühling genießen?! Man kann nicht rennen, nicht toben & darf noch nicht mal allein in den Garten, um sich das beste Sonnenplätzchen zu suchen. Voll fies!!! Und sooooo langweilig, aber wenigstens langweilt sich Alison mit mir, weil ihr ja auch der Tobekumpel fehlt:

Knie am April

23.03.2009

Mir geht's wieder spitzenmäßig & das olle Schwabbelding an meinem Hals ist auch wieder weg! Nur Hunger hab ich immer wie verrückt, den ganzen Tag. Und trinken muss ich auch ganz viel & deshalb auch ständig Pipi. Die Mami sagt, das kommt von den Medikamenten.

20.03.2009

Gestern war ein ganz doofer Tag: Morgens um halb sechs bin ich aufgewacht & hab plötzlich fast keine Luft mehr bekommen! Meine Mami hat ganz entsetzt geguckt, als sie mich gesehen hat, weil mein Hals ganz dick geschwollen war & mein Gesicht auch. Sie sagt, ich sah aus wie eine Karikatur meiner selbst. Ich weiß es nicht, denn man hat mir keinen Spiegel gebracht, aber mir war sowieso nicht zum Lachen zumute. Im nächsten Augenblick waren wir auch schon im Auto & unterwegs - natürlich dorthin, wo die Weißkittel besonders zahlreich sind & sich immer in blau oder grün tarnen. Meine Mami hat die ganze Fahrt über geweint & ich musste sie trösten.

In der Klinik haben sie mir einen Schlauch vor die Nase gehalten, da kam Luft raus. Sie haben mir einen Stachel ins Beinchen gerammt & allerlei komisches Zeug darüber in mein Inneres laufen lassen. Fotografiert haben sie mich auch mal wieder mehrfach, aber die haben das immer noch nicht drauf, dass die Bilder so schön bunt werden wie die, die meine Mami von uns macht. Dann haben sie mich stundenlang an diesem Schlauch hängen lassen, über den Flüssigkeit aus einer Flasche mein Blut verdünnt hat. Mein Gesicht sah danach wohl wieder wie immer aus, nur am Hals hing noch eine dicke, fette Wamme. Deshalb hat mich dann eine Frau Weißkittel mitgenommen, mir was ins Bein gespritzt, was ganz doll müde macht & dann haben sie mir was in den Hals geschoben, als ich geschlafen haben. Die wollten gucken, ob mir was im Hals steckt oder da was drin kaputt ist. War aber nichts & die Wamme bestand nur aus Gewebsflüssigkeit.

Die Diagnose lautete dann Allergieschock - aha! Worauf ich so reagiert hab, weiß aber keiner. Nach einem halben Tag durften wir dann endlich wieder nach Hause, kaum dort angekommen, hab ich aber ganz viele Quaddeln am ganzen Körper bekommen & wir sind sofort wieder los. Die haben mich dann noch zweimal gepiekst & weiße Pillen mitgegeben.

02.01.2009

Wir sind gerade aus dem Urlaub zurückgekommen, wir waren 1 Woche am Arendsee. Hach, war das herrlich den ganzen Tag mit all meinen Hundekumpels unterwegs zu sein. Wir waren insgesamt zu 18: 8 Zwei- & 10 Vierbeiner, ausnahmslose Hunde natürlich! Eigentlich hatten wir immer herrliches Wetter, nur lausekalt war's. *bibber* Das allerbeste aber war, dass Alison gerade läufig ist & deshalb in der Box schlafen musste, damit sie nicht das Menschenbett in der Ferienwohnung schmutzig macht. So hatte ich die ganze Nacht meine Menschenmami ganz für mich allein zum Kuscheln - okay, fast ganz für mich allein, denn der Menschenpapi war ja auch noch da...

01.01.2009

Neujahrkarte
weiter